Lions_Club_Kempen_Logo.png

Lions_Club_Kempen_Thomas_a_Kempis_Logo.png

  • slider Image
  • slider Image
  • slider Image
  • slider Image
  • slider Image
  • slider Image

Lions Club

 lion.png
Erfahren Sie mehr
über uns

 hier entlang 

Aktivitäten

 lions_aktivitaeten.png
Unsere aktuellen
Hilfsprojekte & Aktivitäten

 hier entlang 

Sponsoren

 lions_sponsoren.png
Unterstützung von Personen & Unternehmen

 hier entlang 

Kontakt

 lions_kontakt.png
Nehmen Sie Kontakt
zu uns auf

 hier entlang 


  Swinging Christmas 2017: Brenda begeistert alle

Swinging_Christmas_2017.png

Dezember 2017 – Mit Brenda C. Barber haben der Lions Club Kempen und die Kempen Big Band wieder einen Volltreffer gelandet. 500 begeisterte Besucherinnen und Besucher beim Benefizkonzert Swinging Christmas jubelten der US-amerikanischen Sängerin im ausverkauften Kolpinghaus zu. Die Sängerin riss mit ihrem Temperament und ihrer atemberaubenden Stimme alle förmlich von den Sitzen. Das Zusammenspiel zwischen der Jazz-Interpretin und der 24-köpfigen Big Band unter Leitung von Markus Türk war famos. Höhepunkte in dieser 4. Auflage von Swinging Christmas waren die Duette, die sich Brenda C. Barber mit dem Kempen-Big-Band-Sänger William Wulmsen lieferte. Wie immer stimmte auch diesmal die Mischung aus weihnachtlich angehauchten Liedern und anspruchsvollen Jazz-Standards. Mit bekannten Melodien wie „Santa Baby“, „Minnie the Moocher“ oder „Santa Claus is coming to town“ trafen Band und Special Guest den Nerv des Publikums. „Wir freuen uns nun auf Swinging Christmas 2018. Das ist für uns der Höhepunkt des Jahres“, versprach Markus Türk am Ende. Die Stimmung im Kolpingsaal brachte beim Schlusswort Lions-Vizepräsident Stephan Lange auf den Punkt: „Wenn man die Augen zwischendurch geschlossen hat, hätte man sich durchaus in einem New Yorker Jazzclub befinden können.“ Ein beswingter Abend, der aufs Fest einstimmte und in der Altstadt gute Laune verbreitete.


  We serve

Förderung Zirkusprojekt

Nachhaltige Pädagogik mit inklusivem Anspruch

19.5.2017 – Der Lions Club Kempen „Thomas a Kempis“ hat das Zirkusprojekt der katholischen Grundschule Wiesenstraße mit 1000 Euro unterstützt. Den Betrag hat jetzt der Förderverein erhalten. Bei einem Besuch der Zirkusvorstellung im East-Cambridgeshire-Park überzeugten sich einige Lions davon, dass die Förderung sehr sinnvoll angelegt ist. „Phantastisch, was die Kinder leisten und mit welcher Freude sie mitmachen!“ Willi Eßer vom Kempener Lions-Vorstand ist begeistert von der Show der Mädchen und Jungen der  Grundschule Wiesenstraße. Alle 233 Schülerinnen und Schüler der Einrichtung haben bei den Artisten des Zirkus Rondel im benachbarten Park eine Woche lang „Nachhilfeunterricht“ genommen. Ihr Talent beweisen die kleinen Akrobaten, Trapezspringer, Fakire, Clowns und Zauberer zum Finale der Projekttage bei drei jeweils ausverkauften Aufführungen. Rund 500 Besucher sind vom Können der 78 Grundschüler angetan gewesen. Schirmherr Bürgermeister Volker Rübo: „Eine atemberaubende Vorstellung – einfach großartig.“  Lions Kempen unterstützt diese Zirkus-Projekte in den Grundschulen der Thomasstadt seit Jahren, weil tatsächlich alle Schüler von den Zirkusprofis an die Hand genommen werden, unabhängig vom Talent oder körperlicher Konstitution. „Das ist nachhaltige Pädagogik mit inklusivem Anspruch“, so Willi Eßer, selbst Pädagoge.

Download >>>


Spende an DRK Bereitschaft Hüls

Sanitäter-Rucksäcke für die Erstversorgung

4.3.2017 – Drei Rucksäcke für die medizinische Notver- sorgung hat der Lions Club Kempen „Thomas a Kempis“ der DRK Bereitschaft Hüls zur Verfügung gestellt. „Ich habe festgestellt, dass eure alten Rucksäcke etwas unter die Räder gekommen sind, deshalb haben wir für Nachschub gesorgt“, sagte Lions-Präsident Franz-Josef Berg bei der Übergabe im DRK-Heim in Hüls. „Die Rucksäcke können wir gut gebrauchen für unsere zahlreichen Einsätze“, bedankte sich Peter Bongers, der stellvertretende Bereitschaftsleiter. Das DRK kümmert sich beispielsweise bei St. Martins-Zug, Schützenfest oder Ferienspielen um die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung. Die DIN-genormten Rucksäcke sind mit allen wichtigen Utensilien bestückt, die ein Sanitäter für die Erstversorgung braucht. Einer der drei Rucksäcke ist auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten.

Download >>>


  Aktivitäten

Jahresfahrt nach Thüringen

Auf den Spuren von Aufklärung und Reformation

Der Lions Club Kempen „Thomas a Kempis“ hat im Zuge seiner Jahresfahrt Thüringen besucht. Auftakt der viertägigen Bildungsreise war die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald drei Kilometer von Weimar entfernt. In Weimar wandelten die Lions auf den Spuren des klassischen Viergestirns Goethe, Schiller, Wieland und Herder. Neben Goethes Gartenhaus an der Ilm und der Herderkirche besichtigten die Kempener die Anna-Amalia-Bibliothek, die nach dem verheerenden Brand 2004 wieder in einen guten Zustand gebracht worden ist. In der Landeshauptstadt Erfurt ging es nach einem Besuch des Doms mit der einzigartigen Skulptur des Wolframleuchters aus dem 12. Jahrhundert zum Krämerbrückenfest, dem größten Stadtfest in Thüringen. Ausklang war ein dreistündiger Besuch der Wartburg in Eisenach, wo der Club die aktuelle Luther-Ausstellung zum Reformationsjahr besuchte.


  Aktuelles

Weihnachtsmarkt:
Lions präsent auf
dem Buttermarkt

Weihnachtsmarkt_2017.png

3.12.2017 – Der Lions Club Kempen hat beim Weihnachtsmarkt erstmals auf dem Buttermarkt Flagge gezeigt. Das in den Lionsfarben Blau und Gelb geschmückte Pagodenzelt vor dem Rathaus war ein Hingucker. Die Lospreise Pralinen, Kerzen, Nuggets und zwei Fahrräder kamen bei den Besuchern bestens an. Der Verkaufserlös geht wie immer an Kinder in Not.

Lions-Spende tröstet Kinder im Hospital

Lions_Club_Thomas_a_kempis_Löwe_2017.jpg

26.11.2017 – Als Trostpflaster für die Kinder, die ins Krankenhaus müssen, hat der Lions Club Kempen dem Hospital Stofflöwen geschenkt. Die niedlichen Tiere kommen in der Zentralen Notaufnahme zum Einsatz.

Sandkasten kommt 2018 zurück

Lions_Club_Thomas_a_kempis_sandkasten_2018.jpg

22.9.2017 - Die Initiative KINDER IN DIE MITTE ist so gut gelaufen, dass sie 2018 wiederholt werden soll. Nach derzeitigem Planungsstand können die Mädchen und Jungen der Thomasstadt vom 14.7. bis 28.8.2018 wieder nach Herzenslust zwischen Rathaus und Propsteikirche spielen und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Darauf verständigten sich jetzt die vier Partner, die die Aktion in den Sommerferien gemeinschaftlich durchgeführt haben: Lions Club Kempen, Kinderschutzbund, Stadt und Kirche. Der Riesen-Sandkasten auf dem Kirchplatz war über die kompletten Sommerferien ein beliebter Anlaufpunkt für Kinder, deren Eltern, Freunde und Verwandte.

Mit den Lions auf der documenta 14

26.8.2017 – Der Lions Club Kempen hat für die interessierte Öffentlichkeit eine Tagestour zur documenta 14 nach Kassel organisiert. Auf der weltweit bedeutendsten Reihe von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst befasste sich die 44 Teilnehmer zählende Gruppe aus Kempen auf den geführten Kunstspaziergängen mit den politischen, ästhetischen und gesellschaftskritischen Aussagen der documenta-Künstler.

Martin Luther und
Thomas a Kempis

22.08.2017 – Einen Streifzug durch Leben und Wirken Martin Luthers hat der Paderborner Theologe Professor Dr. Dieter Hattrup beim Clubabend des Lions Clubs Kempen unternommen. Mit Blick auf den Clubnamen „Thomas a Kempis“ beleuchtete der Wissenschaftler auch das Spannungsverhältnis zwischen dem Denken des mittelalterlichen Kirchengelehrten und dem Reformator, der das Tor zur Neuzeit aufgeschlossen hat.

Lions_Club_Kempen_Faltblatt.png